Home

Unterricht

Unsere Lehrgänge sind auf die individuellen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zugeschnitten. Die Lehrkräfte sind fachlich kompetent, menschlich engagiert und verfügen über grosse Unterrichtserfahrung. Durch klare, verbindliche Lernziele geben sie dem Unterricht gleichzeitig Freiraum und Rahmen vor, in denen die Schülerinnen und Schüler in offenen Lernprozessen zu individuellen Lösungen finden.

GRUNDVERSTÄNDNIS

Wir verstehen das Gestalten als elementaren Prozess, der die persönliche Entwicklung des Gestaltenden mit einbegreift. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf Begegnungen mit der Materie, sich selbst und den Lehrkräften als kritischem Gegenüber einzulassen. Neben den handwerklichen Aspekten spielen hier auch Intuition, Spieltrieb und die Lust am Risiko eine wichtige Rolle.

Der Einzelarbeit folgt die Auswertung der Ergebnisse in Einzelgesprächen oder im Plenum. Dabei stehen formale Kriterien im Vordergrund.
Je ein Semester- und Abschlusszeugnis geben mit Noten Aufschluss über ihre Entwicklung.

Das sich Einlassen auf den Unterricht und die individuelle Betreuung lassen Neigungen und Stärken der Schülerinnen und Schüler sichtbar werden. Diese zu erkennen, bewusst zu machen und zu fördern ist unsere Hauptaufgabe.

GRUNDPRINZIPIEN

Der Unterricht basiert auf einem Klima gegenseitigen Vertrauens und wird in drei Grundsäulen umgesetzt:

  • Das Experiment bricht auf und erschliesst neue Wege
  • Das Entwerfen als schnelle Methode macht gestalterische Vielfalt sichtbar
  • Das Naturstudium schult das Auge und diszipliniert die Formensprache

Als ergänzendes Grundprinzip erachten wir die Reflexion. Sie festigt Erkenntnisse und ist Grundlage eines umfassenden gestalterisch/kritischen Bewusstseins. Die Schülerinnen und Schüler lernen sich zu äussern und sich mit gestalterischen Ergebnissen auseinander zu setzen – eigenen oder fremden. Zudem garantiert das tägliche sorgfältige Nachführen des Arbeitstagebuchs eine ideale Vorbereitung für Bewerbungsgespräche und Aufnahmeprüfungen.

FÄCHERÜBERSICHT

Zeichnen
Malen
Plastisches Gestalten
Fotografie
Grafisches Gestalten/Typografie
Projekt & Prozess (nur im Vorkurs II)
Experiment!
Entwurf & Intervention
Theorie (in allen Fächern)
Illustration
Druckgrafik
Flächengestaltung und Komposition
Mappe/Portfolio/Dokumentation

AUSSTELLUNGEN & PROJEKTE

In einem Schuljahr veranstalten wir zwei Ausstellungen:

  • Der Monat vor Weihnachten steht jeweils im Zeichen von Intensiv- und Projektwochen zu einem bestimmten Thema und führt zu unserer jährlichen Weihnachtsausstellung.
  • Zum Abschluss eines Schuljahres arbeiten wir über mehrere Wochen an externen Projekten in einem grad leer stehenden Langenthaler Gebäude. Dort findet jeweils auch die Jahresabschlussausstellung statt.

Zu den Ausstellungen hier

EXKURSIONEN UND AUSSTELLUNGSBESUCHE

Mehrmals im Schuljahr besuchen wir für den Unterricht relevante Ausstellungen. So werden Unterrichtsthemen für die Schüler/innen konkreter und relativieren sich im Kontext von Anwendung und historischem Hintergrund.

Gegen Ende des Schuljahrs findet während der Abschlusszeit eine 3-tägige Studienreise statt. In den letzten Jahren waren wir in München, wo wir neben aktuellen Ausstellungen (u. a. Haus der Kunst) vorallem die grossen traditionellen Museen (Pinakotheken, Glyptothek, Lenbachhaus) besucht haben.
Das Thema der Abschlussarbeit wird jeweils im Vorfeld eingeführt und mitgenommen, so dass vor Ort ein Fundus von Fotografien, Zeichnungen und Kurzfilmen entsteht, aus dem nach der Rückkehr geschöpft und in die eigene Abschlussarbeit mit eingebracht wird.